Neue GPS-Tour für Schulen und Bildungseinrichtungen in Magdeburg “Denk mal, ein Denkmal”

Die Erkundung historischer Denkmäler ist in mehrfacher Hinsicht interessant. Zum einen handelt es sich bei einem Denkmal um eine Quelle, die bei sachgerechten Fragen Aussagen über die Vergangenheit ermöglicht, so dass Geschichte konstruiert bzw. rekonstruiert werden kann. Traditionelle Arbeitsschritte sind Analysieren, Beschreiben und Interpretieren. Denkmäler sind häufig sehr komplexe Quellen, die Gegenständliches, Bildliches und Schriftliches in sich vereinen. An Quellen dieser Art, die zudem noch frei zugänglich sind, kann in idealer Weise Geschichtstheorie angewandt und Geschichtsverständnis gefördert werden. Denkmäler sind aber auch überliefertes Kulturgut, das auf seine gegenwärtige Wahrnehmung, Bedeutung, Beschaffenheit und seinen Erinnerungswert hin befragt werden kann. Als Teil der Geschichtskultur können Denkmäler bewußt gepflegt, verstanden und als Erinnerungsorte gelebt werden. Doch auch Unverständnis, Vergessenheit und Verwahrlosung bis hin zum Vandalismus lassen sich ausmachen. Daher sind Auseinandesetzungen mit unserer Geschichtskultur sinnvoll und zukunftsgewandt.

Die einzelnen Station können in Kleingruppen ausgewählt und angelaufen werden
Die Navigation erfolgt über die eingebaute GPS-Funktion

Mit der Erkundungstour “Denk mal, ein Denkmal” wird versucht, sowohl historische Interpretationskompetenz als auch geschichtskulturelle Kompetenz zu fördern. Für die praktischen Untersuchungen am Objekt Denkmal werden Erkundungsaufgaben formuliert, einige Zusatzmaterialien bereitgestellt, Lösungshilfen angeboten und Anregungen gegeben für weiterführende Recherchen. Wurden an allen Stationen die Aufgaben bearbeitet, können sie am Ende der Tour einschließlich der Lösungen per E-Mail verschickt bzw. ausgedruckt werden, was besonders für angeleitete Lerngruppen interessant sein dürfte. Bei größeren Lerngruppen empfehlen wir die Aufteilung in Kleingruppen, wobei dann die Reihenfolge der Stationen variieren könnte und jede Gruppe die Erkundungstour an einer anderen Station beginnt.

Die Erkundungsaufträge sind absprechend aufbereitet und die Ergebnisse der Kleingruppen lassen sich im Anschluss zur Auswertung exportieren

Die Tour kann auf unserer Homepage im Shop erworben und anschließend in der App kreativ-digital freigeschaltet werden. Die Module aus der App-Galaxie “kreativ-digital” können innerhalb der bestellenden Einrichtung (z.B. Schule) mehrfach, auch von anderen Gruppen genutzt werden. Zur Nutzung muss die App „kreativ-digital“ aus dem App-Store auf die jeweiligen Endgeräte geladen werden. Nach Erwerb des Moduls erhalten Sie einen Zugangscode, der Sie zur Durchführung der Tour berechtigt. Die Nutzungsdauer ist ab Aktivierung auf 1 Jahr beschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.